[SPONSOR] Running air-gapped VM updates on scale
04-06, 12:10–12:55 (Europe/Vienna), HS i7
Language: Deutsch

Der Vortrag behandelt die Herausforderungen und Lösungen für das automatisierte Erstellen von virtuellen Maschinen (VMs) und Aktualisieren in abgeschotteten Umgebungen. Es werden effektive Strategien und Tools zur Verwaltung von Updates in solchen Umgebungen vorgestellt. Der Fokus liegt auf Skalierbarkeit und Effizienz, um große VM-Bestände zuverlässig zu aktualisieren um Einheitlichkeit und Sicherheit zu garantieren. Die Präsentation gibt Einblicke in ausgewählte Praktiken, Technologien und Automatisierungstools, die es ermöglichen, abgeschottete VMs mittels image-basiertem Update zu aktualisieren.


Erfahren Sie in diesem Vortrag mehr über das innovative Caretaker-Projekt der NTS Netzwerk Telekom Service AG. Der Caretaker ist ein leistungsstarkes Remote Monitoring & Management (RMM)-System, das auf Ubuntu und Kubernetes basiert. Als virtuelle Maschine in Kundeninfrastrukturen bereitgestellt, überwacht und überprüft der Caretaker automatisch die Gesundheit und Leistung der IT-Systeme. Insbesondere wird darauf eingegangen, wie das Image für die VM strukturiert ist und wie automatisierte Updates des Betriebssystems ermöglicht werden. Tauchen Sie ein in die Welt des Caretakers und erfahren Sie, wie er NTS ermöglicht eine große Anzahl an VMs automatisiert und skalierbar zu aktualisieren.

See also: Folien (PDF) (391.1 KB)

Als erfahrener System Engineer mit tiefer Verwurzelung in Linux-Betriebssystemen, habe ich mir über die Jahre ein umfangreiches Wissen in verschiedenen Distributionen angeeignet, von Ubuntu über CentOS bis hin zu Red Hat. Meine Spezialgebiete umfassen die Systemadministration, Sicherheitskonzepte und die Automatisierung von Routineaufgaben, um Effizienz und Stabilität der IT-Infrastrukturen zu gewährleisten. Ich bin leidenschaftlich daran interessiert, innovative Lösungen für komplexe Probleme zu entwickeln und mein Wissen mit der Community zu teilen. Meine Karriere ist geprägt von kontinuierlichem Lernen, Teamarbeit und einem starken Beitrag zur Open-Source-Bewegung.

Als erfahrener System Engineer bei NTS verfügt Roland über umfangreiche Erfahrung in der Verwaltung und Optimierung von Linux- und Kubernetes-Infrastrukturen. Seit 2023 trägt er aktiv zur Modernisierung und Skalierung der internen IT-Landschaft bei.

Seine Hauptaufgaben umfassen die Betreuung und Weiterentwicklung der internen Linux- und Kubernetes-Plattformen, mit Schwerpunkt auf der Bereitstellung einer robusten Entwicklungsplattform für diverse Teams. In enger Zusammenarbeit mit Softwareentwicklern und DevOps-Engineers unterstützt er diese bei der Bereitstellung von Services auf Kubernetes und sorgt für deren reibungslosen Betrieb.

Sein Interesse gilt neuen Trends und Technologien im Bereich Cloud-Native und Open Source, wobei er sich darauf konzentriert, innovative Tools und Lösungen zu integrieren, um die Infrastruktur agiler und skalierbarer zu machen.

Durch seine Leidenschaft für technische Innovationen und seine Expertise im Systemengineering trägt er dazu bei, dass NTS an der Spitze der Technologieentwicklung bleibt und seinen Kunden erstklassige Dienstleistungen bietet.