Die Demokratisierung von Game Development - The Good, the Bad, and the Ugly
04-06, 09:00–09:45 (Europe/Vienna), HS i7
Language: Deutsch

In diesem Vortrag diskutieren wir die vielschichtigen Effekte der Demokratisierung in der Spieleentwicklung, angefangen bei der Zugänglichkeit durch populäre Game Engines bis hin zu den Herausforderungen und Abhängigkeiten, die sich daraus ergeben und welche die Spieleindustrie 2023 mehr als nur bewegt hat. Wir stellen uns die Fragen: Wird die Spieleentwicklung nun auf Open Source-Lösungen umsteigen? Und welche Optionen stehen überhaupt zur Verfügung? Wir diskutieren das Potential von Open Source und Community-Beteiligung in der Game Development-Branche und reflektieren über mögliche Zukunftsszenarien.

See also: Slides

Johanna Pirker ist eine österreichische Informatikerin, derzeit Professorin für Medieninformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und für Games Engineering an der Technischen Universität Graz. Ihre Forschungsbereiche umfassen Spieleentwicklung, virtuelle Realitäten, Künstliche Intelligenz und Data Science.