Linux Essentials Workshops
04-09, 15:00–18:00 (Europe/Vienna), BigBlueButton3
Language: Deutsch

Es geht weiter mit den Linux Essentials Workshops anlässlich der Linux-Wochen in Österreich. Ab dem 09. April wiederholen wir unsere Linux Essentials Workshops, eine Workshop-Serie für Linux- und Open-Source-Einsteiger, von den Chemnitzer Linuxtagen. Auch weitere Workshop Themen rund um das Thema Linux Essentials sind in Planung. Eine ganze Reihe von Experten hat das LPI gewinnen können, ihr Wissen und persönliche Erfahrungen aus ihrem Arbeits- und Schulungsalltag zu teilen. Unterhaltsam und verständlich werden sie am 09.04. von 15 bis 18 Uhr drei der fünf Lernfelder der LPI-Basisprüfung Linux Essentials durchgehen und mit Beispielen aus der Praxis lebendig machen:


Workshop-Inhalt: Dirk Streubel stellt die Grundlagen der Befehlszeile und den Umgang mit dem Hilfesystem vor. Des Weiteren vermittelt er die Grundlagen von Verzeichnissen und Dateien und geht auf das Erstellen, Verschieben und Löschen ein. Wer mag, kann parallel in der Bash mitmachen. Los geht‘s um 15.00 Uhr.

Workshop-Inhalt: Michael Gisbers und Kai Schell zeigen den Teilnehmern, wie auf Linux basierten Systemen Dateien und Verzeichnisse mit einfachen Befehlen archiviert werden können. Und sie erklären, warum es wenig Sinn macht, die aus anderen Betriebssystemen bekannten Kommandos zu benutzen. Teilnehmer, die aktiv mitmachen möchten, sollten eine installierte Linux Distribution parat haben, auf der die Befehle 'tar', 'gzip', 'gunzip', 'zip' und 'unzip' zur Verfügung stehen. Los geht‘s um 16.00 Uhr.

Workshop-Inhalt: Linux gilt als sehr sicheres Betriebssystem, was vor allem auf das UNIX-Sicherheitskonzept zurückzuführen ist. Franz Knipp geht im Workshop darauf ein, wie Benutzer und ihre Rechte in Linux verwaltet werden, und beantworten dabei Fragen, wie: Welche Benutzer sind gerade eingeloggt? Wann war ein Benutzer das letzte Mal eingeloggt? Wie kann ich neue Benutzer anlegen? Wie kann ich den Zugriff auf meine Dateien und Verzeichnisse einschränken und erlauben? Los geht‘s um 17.00 Uhr.

https://lpievent.lpice.eu/

Workshop Hinweis: Unsere BigBlueButton-Server halten einiges aus, aber haben auch technische Beschränkungen. Falls es zu Problemen kommt, schränken wir den Zugang für weitere Besucher ein. In diesem Sinne gilt: „First come, first serve“.

Link: https://bbb2.linuxtage.at/b/adm-f8y-0ut-tpa

Franz Knipp ist seit Kindertagen von Elektronik fasziniert und brachte sich schon im Volksschulalter des Programmieren bei. Während des Studiums an der TU Wien kam er mit Linux in Berührung und setzt es seitdem für Server und Desktops ein. Nach zwei Jahrzehnten als angestellter und selbständiger Softwareentwickler machte er die nebenberufliche Tätigkeit als Lektor an der Fachhochschule Burgenland zum Hauptberuf und leitet den Studiengang Software Engineering und vernetzte Systeme, der im September 2020 am Campus Pinkafeld gestartet ist.

Über Linux kam Franz Knipp auch mit dem Thema Open Source in Kontakt und trägt zu Open-Source-Projekten bei bzw. veröffentlicht eigene Entwicklungen. Er gibt seine Erfahrungen und sein Wissen nicht nur im Hörsaal, sondern auch bei etlichen Vorträgen im Rahmen der Linuxwochen/Linuxtage weiter.