Was ich immer schon über Photovoltaik, Wärmepumpen und Heimautomation wissen wollte
04-06, 14:00–14:45 (Europe/Vienna), HS i1
Language: Deutsch

Mein über 100 Jahre altes Haus hat seit einem Jahr eine Wärmepumpenheizung, und seit einigen Monaten eine Photovoltaikanlage. Was bedeutet das für's Wohnen, für's Klima, und für das Energiebudget? Wie verknüpft man das alles in einer Home Assistant-Installation auf einem Raspberry Pi? Und wie navigiert man sich durch den österreichischen Behörden-, Energieversorger-, und Förderdschungel? Dieser Vortrag gibt Antworten.


Für diesen Vortrag sind keine besonderen Vorkenntnisse im Bereich Heimautomation oder Energietechnik erforderlich. Ich erkläre unter anderem:

  • Was ist eine Wärmepumpe? Was ist eine Photovoltaik- (PV-) Anlage?
  • Wie wirkt sich der Einbau einer Wärmepumpe und einer PV-Anlage auf einen Altbau aus?
  • Wie kann ich den Energieverbrauch in meinem Haus messen und steuern?
  • Wie kann ich das alles mittels Home Assistant zusammenführen?
  • Wie betreibe ich Home Assistant (und ein paar andere Dienste, wie Mosquitto und Grott) mit Podman und systemd auf einem Ubuntu-Raspberry Pi?
  • Welche Erfahrungen macht man unterwegs?
See also:

Ich lebe südlich von Wien, arbeite seit 20 Jahren ausschließlich mit Open Source-Software, habe seit 11 Jahren kein Büro, und bin aktiv in den OpenStack-, Ceph- und Open edX-Communities. Beruflich leite ich den Bereich Ausbildung und Dokumentation beim schwedischen Public Cloud-Provider Cleura, und halte auch Trainings im Linuxhotel in Essen. Ich schreibe auf meinem Blog zu verteiltem Arbeiten und asynchronen Teams.