Making the Internet faster - QUIC und HTTP/3
04-15, 12:10–12:35 (Europe/Vienna), HS i1
Language: Deutsch

Seit seiner Einführung setzt das HTTP-Protokoll auf TCP auf. Das macht es zwar verlässlich, aber auch relativ langsam, weil für jede angebotene Resource ein TCP-Handshake durchgeführt werden muss. HTTP/2 hat versucht, diesen Nachteil mit Multiplexing auszugleichen.

Um die Beschränkungen von TCP loszuwerden, hat Google QUIC (Quick UDP Internet Connections) entwickelt. QUIC und das damit mögliche HTTP/3 sollen die Client-Server-Kommunikation im Internet signifikant beschleunigen.

In diesem Talk sehen wir eine Zusammenfassung der alten HTTP-Protokolle und welche Vor- und Nachteile diese mitbringen. Wir lernen, wie sich QUIC und HTTP/3 in den OSI-Stack einfügen, welche Verbesserungen die neuen Protokolle mitbringen und wie es dabei mit der Kompatibilität und IT-Sicherheit aussieht. Außerdem werfen wir einen Blick darauf, welche praktischen Anwendungsmöglichkeiten es dafür heute bereits gibt.

See also: Folien (2.3 MB)